CISCO router password recovery

– Attach a terminal or PC with terminal emulation to the console port of the router.
Use these terminal settings:

* 9600 baud rate
* No parity
* 8 data bits
* 1 stop bit
* No flow control
– If you can access the router, type show version at the prompt, and record the configuration register setting. See Example of Password Recovery Procedure in order to view the output of a show version command
Note: The configuration register is usually set to 0x2102 or 0x102. If you can no longer access the router (because of a lost login or TACACS password), you can safely assume that your configuration register is set to 0x2102.

 

– Press **Break** (**Ctrl-Break** Windows XP) on the terminal keyboard within 60 seconds of power up in order to put the router into ROMMON.
– Type **confreg 0x2142** at the rommon 1> prompt in order to boot from Flash. This step bypasses the startup configuration where the passwords are stored.
– Type **reset** at the rommon 2> prompt. The router reboots, but ignores the saved configuration.
– Type **no** after each setup question, or press **Ctrl-C** in order to skip the initial setup procedure.
– Type **enable** at the Router> prompt. You are in enable mode and should see the Router# prompt.
– Type **configure memory** or **copy startup-config running-config** in order to copy the nonvolatile RAM (NVRAM) into memory. **Important**: Do not type **copy running-config startup-config** or **write**. These commands erase your startup configuration.
– Type **show running-config**. The **show running-config** command shows the configuration of the router. In this configuration, the **shutdown** command appears under all interfaces, which indicates all interfaces are currently shut down. In addition, the passwords (enable password, enable secret, vty, console passwords) are in either an encrypted or unencrypted format. You can reuse unencrypted passwords. You must change encrypted passwords to a new password.
– Type **configure terminal**.
– The hostname(config)# prompt appears.
– Type **enable secret <password>** in order to change the enable secret password. For example: hostname(config)#**enable secret cisco**
– Issue the **no shutdown** command on every interface that you use. If you issue a **show ip interface brief** command, every interface that you want to use should display up up.
– Type **config-register <configuration_register_setting>**. Where **configuration_register_setting** is either the value you recorded in step 2 or **0x2102** . For example: hostname(config)#**config-register 0x2102**
– Press **Ctrl-z** or **end** in order to leave the configuration mode. The hostname# prompt appears.
– Type **write memory** or **copy running-config startup-config** in order to commit the changes.

reverse proxy for utorrent

Using the web UI for utorrent is a fine thing. But the webserver from utorrent is not secure. So it is recommend to use apache as reverse proxy. I tried to change the url, but I wasn’t successful.

Here the set up of cause inside a vhost.

LoadModule proxy_module modules/mod_proxy.so
LoadModule proxy_connect_module modules/mod_proxy_connect.so
LoadModule proxy_http_module modules/mod_proxy_http.so

ProxyPass /gui/ http://localhost/gui/
ProxyPassReverse /gui/ http://localhost/gui/

Aufgeweckt vom ebedded linux

Eigentlich sollte man meinen, dass ein embedded linux leise bis ohne Geräusche arbeitet. So eigentlich auch der Fall bei mir.  Ich hatte mir ein NSLU2 gekauft und dann die Firmware mit Debian geflasht, um ein vernünftiges Linux darauf zu haben, nicht die originale Firmware mit all den Einschränkungen. Die Installation hatte anders als im internet angegeben nicht 4 Stunden, sondern ganze 6 Stunden gedauert, trotz einer guten Internetverbindung und obwohl ich den Prozessor auf 266 MHz schon erhöht hatte, mittels  Entfernen eines Widerstandes der die CPU nut ausbremst. Keine Ahnug warum Cisco Systems das gemacht hat. Da ich anstelle einer externen Festplatte einen 8 GB Flash USB Stick gewählt habe und der NSLI2 keinen Lüfter besitzt, ist gar nichts zu hören. Absolute Stille selbst bei Vollast.

Wie dem auch sei, heute bin ich mitten in der Nacht davon aufgewacht. Irgent etwas blickte sehr hell in meinem Zimmer. Zu nächst dachte ich es sei eine der Netzwerkkarten von den Computer, die eine Verbindung zum switch haben und wegen WOL immer aktiv sind, auch wenn die PCs ausgeschaltet sind. Das war es aber nicht. Die blaue Diode vom dem USB Stick am NSLU2 blickte unaufhörlich. Normalerweise blinkt die nur ganz selten, denn außer einem SSH server läuft nichts aus dem NSLU2. Ich habe dann das Gerät so gedreht, dass jene Diode nicht in in Richtung meines Bettes leuchtet und habe mich wieder hingelegt.

Heute morgen hat sich dann mein Verdacht bestätigt, warum da so viel Aktivität war. Da hat jemand 8 Stunden lang versucht sich auf dem SSH server einzuhacken. Naja die brute force methode klappt halt nicht, wenn root sich gar nicht einloggen kann und der einizige Benutzer, der sich einloggen kann keinen gewöhnlichen Usernamen hat. Aufgeweckt hat es mich trotzdem und das obwohl kein Mux von sich gibt.

Die falsche Subnetmaske

Vor ein paar Tagen konnten wir in der Firma bestimmte Internetseiten nicht mehr ansurfen. Alle anderen Seiten waren ohne Probleme zu erreichen. Ein ping zu den Seiten lies mich schon ahnen was da passiert war. Die IP Adressen der Seiten die wir nicht ansurfen konnten finden mit 192. an…. ein kurzer Blick in ipconfig /all zeigte eine Subnetzmaske von 255.0.0.0 Nun ist jedoch der private Bereich “nur” auf 192.168. begrenzt. Da hatten die Admins wohl ein wenig Bullshit gebaut. Das ist einer der Nachteile bei DHCP wenn sich mal einer nicht auskennt oder nur halbherzig arbeitet.

11 reasons to date a female geek

1) She can fix your computer and make a website for your new startup.
2) She has friends who can fix your computer and design a database for you.
3) She can program your mother’s VCR and Tivo your favorite shows.
4) Her friends can program your mother’s VCR and Tivo your favorite shows
5) She can fix your friends’ computers.
6) She’ll make you shine wherever you go — how many of your friends are smart enough to date such a smart and useful woman?
7) She can pick out a the right cell phone/mp3 player/digital camera for you. Even better she can afford to buy it for you.
8) She’ll be so happy that someone appreciates her for her real talents, that she’ll adore you.
9) She won’t cheat either. Given a choice between George Clooney and the newest tech toy, she’ll take the toy.
10) Did I mention that she can fix your computer, make a website, design a database, install your cable modem and WiFi router, setup you iTunes for automatic download of your favorite artists, download your Outlook contacts onto the new cellphone/mp3 player/digital camera that she bought you?
11) And, she can cook dinner while doing all of the above.

Trouble mit dem… Paddel NEIN! mit dem User! (DAU)

User kommt zum Admin….

user: ich kann mit meinem MAC nicht mehr auf den server zufgreifen. Gestern vor dem Herunterfahren ging es noch….!

Admin: Ok, ich gucke alle Rechte von Dir an…

Admin: Das ist ein MAC Problem! Du hast alle Rechte wie die anderen und die 4 anderen MAC user können auch auf den server Zugriff nehmen.

User holt Chef dazu

Chef: Das muss laufen! Löscht den Account und legt den noch mal an!

Admin:…

Posts Tagged admin

Archives by Month: